Hasan Hüseyin Deveci

Malerei Zeichnungen

KRIEG AUF LEINWAND

(WAR ON CANVAS)

AUSSTELLUNG 

VERNISSAGE

15. November 2018, 19:30 Uhr
Mathildenstraße 32-34, 50679 Köln

43708919_2039108616311547_2943794103919312896_n.jpg

Was verbindet Künstler und Krieger?

Was haben Krieg und Kunst gemein?

Wie lassen sich destruktive Prozesse in prosperierende Konstruktivität verwandeln?

 

VIDEO: https://vimeo.com/285650533

 

WDR 5 SCALA 15.11.2018 (Interwiev mit Cornelia Wegerhoff) https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-scala-aktuelle-kultur/audio-performance-und-ausstellung-100.html

 

 
Dem Aufeinandertreffen von Hasan Hüseyin Deveci, freischaffender Künstler aus Köln, und John Herman, Aktionskünstler und Kriegsveteran, lag das spannungsgeladene Verhältnis zwischen bleibender und situationsbezogener Kunst inne, das einen Raum für neue Ansätze im Umgang mit verschiedenen oder vermeintlich einander konträren Kunstformen eröffnen kann. 

Der Körper von John Herman wurde zu einem Instrument der Kunst, in dem er sich in die Hände von Hasan Hüseyin Deveci begab, der diesen in sein Werk einband und mit dem sich bietenden organischen Material neue Strukturen und Qualitäten schuf. 

Der Körper des Soldaten, ein Werkzeug der Destruktion und Macht, sollte im Rahmen der Performance einer Transformation überführt werden, in deren Verlauf dessen destruktive Bestimmung in einen konstruktiven Kontext neu definiert wurde. Die Interaktion von biologischem Material, Bewegung und Farben beabsichtigte die Öffnung von neuen Räumen, in denen dieser Wandlungsprozess visuell erfahrbar wurde und so individuelle Rückschlüsse auf die vielschichtigen Vorgänge von Wandlungsprozessen ermöglichte. 

Hasan Hüseyin Deveci und John Herman laden nun dazu ein, die visuellen Ergebnisse dieses Aufeinandertreffen im Rahmen einer Ausstellung zu betrachten.


VERNISSAGE, 15.11.2018, 19:30 Uhr, LIVE-MUSIK
Mathildenstr. 32-34, 50679 Köln

Sonstige Öffnungszeiten | Mo, Di, Mi | 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage per e.Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!